EC Wallernhausen kassiert sieben Gegentreffer

  • schließen

Wallernhausen (red). Jetzt hat es auch die Pirates erwischt, im neunten Spiel der Saison der Eishockey-Landesliga Hessen setzte es für die Wallernhäuser Puckjäger die erste Niederlage gegen starke Darmstadt Dukes, und das deutlich mit 0:7.

Landesliga Hessen: EC Pirates Wallernhausen - ESC Darmstadt Dukes 0:7. Vor dem Spiel musste der ECW zahlreiche Absagen verkraften. Mit Hartmann, Hofmann, Lindner, Endres und Momberger fehlten gleich fünf Akteure. Seinen Einstand gab Verteidiger Marcel Jung, der letztlich aber auch nichts an der Niederlage ändern konnte. Im Hinspiel hatte der ECW es noch geschafft, mit nur neun Feldspielern den Titelfavoriten zu ärgern und hat mit 3:2 gewonnen. Doch nun war den Pirates die dreiwöchige Weihnachts- und Neujahrspause anzumerken, Darmstadt war immer den berühmten Schritt schneller, agierte von Beginn an druckvoll und brachte viele Schüsse auf das von Marcel Kempf gut gehütete Pirates-Tor. Doch auch er war in der 4. Minute machtlos, als Daniel Maier die komplette Hintermannschaft düpierte und zum 0:1 abschloss. Der ECW bemühte sich das hohe Tempo mitzugehen. Die sonst so passsichere erste Reihe schaffte es aber nicht, sich in Szene zu setzen. In der 13. Minute rettete Spielertrainer Volker Harmert auf der Linie, doch sein Befreiungsschlag flog über die Bande, sodass er mit zwei Minuten Spielverzögerung bedacht wurde. In dieser numerischen Überzahl gelang Darmstadt das 0:2 durch Schmidt.

Spritzigere Dukes

Auch nach der Drittelpause war Darmstadt spritziger. Als Marcel Jung in der 27. Minute auf der Strafbank brummte, trafen die Dukes erneut in Überzahl, wieder war Schmidt der Torschütze. Zwar bemühten die Pirates sich, und erarbeiteten sich deutlich mehr Chancen, doch auch Darmstadt hatte mit Eike Busch einen sicheren Rückhalt der keinen Treffer zuließ. Darmstadt konnte in der 40. Minute, kurz vor Drittelende, gar auf 0:4 erhöhen, der Torschütze war Woodland. Darmstadt spielte weiter konzentriert und traf durch Maier in der 47. Minute zum 0:5. Passend zum gebrauchten Tag des ECW war die 55. Minute, als die Pirates in Überzahl agierten gelang Darmstadt ein Shorthander durch Schmidt zum 0:6. Sichtlich beeindruckt vom beherzten Auftreten der Dukes musste der ECW sogar noch kurz vor Ende das 0:7 hinnehmen, Schmidt erzielte dabei sein viertes Tor des Abends. Das nächste Wochenende ist für die Schwarz-Gelben spielfrei, am 23. Januar kommt es dann zum erneuten Aufeinandertreffen mit den Dukes, diesmal in Darmstadt. Da in dieser Saison in einer 1,5-fach-Runde gespielt wird treten alle Teams dreimal gegeneinander an.

Das könnte Sie auch interessieren