Leichtathletik

Dauernheims Marius Abele gibt Ton an

Dauernheim (arn). Der Dauernheimer Marius Abele, startend für den SSC Hanau-Rodenbach im Paradieschen-Team, zeigte sich beim vierten Durchgang der Goldbacher Winterlaufserie weder von der kurzfristigen Corona-Schnelltestung durch die Organisatoren vor dem Startschuss noch von den anspruchsvollen Streckenbedingungen beim »Cross on Edelweiß« beeindruckt.

Zwei Wochen vor den nationalen Crossmeisterschaften zog der 21-jährige deutsche Junioren-Vizemeister im Spessart bergauf voll durch, während er auf den Gefällpassagen Vorsicht walten ließ. Im vorangegangenen Wettbewerb nach 34:07 Minuten im Ziel, steigerte er sich nun auf 33:50 Minuten und näherte sich dem Streckenrekord seines Vereinskameraden Solomon Merne Eshete (33:06 Minuten/2016) weiter an. »Da sind noch deutliche Reserven - vielleicht kann ich Anfang 2022 auf trockenen Wegen den Streckenrekord ernsthaft attackieren«, so Abele. Wiederum Zweiter wurde Lukas Abele (34:53 Minuten).

Das könnte Sie auch interessieren