1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Dämpfer für TGV Schotten

Erstellt:

Von: Holger Thösen

Schotten (ös). In der Tischtennis-Bezirksklasse Gruppe 2 hat es den TGV Schotten drei Spieltage vor Schluss kalt erwischt. Über lange Zeit schaffte es die Mannschaft, ohne die etatmäßige Nummer eins den zweiten Platz mit Zähnen und Klauen zu verteidigen. Doch nun musste das TGV-Team eine empfindliche Niederlage in Lardenbach einstecken. Glück im Unglück, dass Verfolger Ruppertsburg in Heimertshausen verlor und Schotten dadurch weiterhin mit einem Punkt Vorsprung auf Rang zwei verbleibt.

Allerdings wurde eine günstige Gelegenheit versäumt, Ruppertsburg zu distanzieren.

SSV Lardenbach/Klein-Eichen - TGV Schotten 9:6. Bemerkenswert ist jedoch, dass Schotten im Gegensatz zu den vergangenen Jahren nahezu immer in gleicher Besetzung aufläuft. Diese Stabilität, sofern sie durchgehalten wird, könnte am Ende das Zünglein an der Waage im Aufstiegskampf sein. Steffen Deubel und Kevin Heuchert gewannen das einzige Doppel. Beim Stand von 1:3 lieferte Tim Bornmann nach 1:2-Rückstand wieder eine Meisterleistung ab und siegte mit 3:2 im Fünften. Doch der Wurm war drin. Die Gastgeber zogen auf 7:2 davon. Erst Tim Bornmann punktete wieder. Nun kam der TGV noch einmal heran. Steffen Deubel, Marco Schneider und Kevin Heuchert zeigten Kampfmoral und verkürzten auf 6:8. Aber die Aufholjagd kam etwas zu spät. Durch die Ruppertsburger Pleite kam Schotten aber quasi mit einem blauen Auge davon. TGV Schotten: Bornmann (2), Marvin Schneider, Deubel (1), Marco Schneider (1), Heuchert (1), J.Herchenröder. Bornmann/Marco Schneider, Marvin Schneider/Herchenröder, Deubel/Heuchert (1).

Auch interessant