1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Comeback in der Nationalmannschaft

Erstellt: Aktualisiert:

Gedern/Regensburg (flo). Die Gedernerin Jana Haas ist nach vorausgegangenen Teilnahmen an Regionallehrgängen endgültig zurück in den Reihen des Deutschen Handballbundes (DHB). Für den Lehrgang in Regensburg und die drei Testspiele gegen Frankreich hatte U18-Bundestrainer Gino Smits die 18-Jährige, die beim Bundesligisten HSG Bensheim/Auerbach unter Vertrag steht, nominiert.

Drei Spiele gegen Frankreich

Zwei der drei Duelle gegen die Französinnen binnen vier Tagen verlor das DHB-Team. Zum Auftakt mit 27:31, wobei Rechtsaußen Haas vier Treffer beisteuerte, dann mit 22:27. Aber: Im dritten Anlauf setzte sich das Smits-Team in Regensburg mit 30:25 durch. »Wir konnten uns in jedem Länderspiel steigern. Es war eine erfolgreiche Woche, besonders weil die neuen Spielerinnen bereits gut integriert sind und definitiv einige dabei sind, die sich empfohlen haben. Auch für die WM. Deswegen bin ich sehr zufrieden«, resümierte der Bundestrainer.

Auch Haas fand: »Wir hatten in Sachen Abwehrarbeit sowie bei der Effektivität und dem Mut im Angriff von Spiel zu Spiel eine Steigerung drin.« Die Linkshänderin stand in allen drei Begegnungen arbeitsteilig je 30 Minuten auf dem Parkett. Offensiv glückte ihr nach vier Toren zum Auftakt kein weiterer Treffer. »Das lag zum einen an der guten französischen Torhüterin, mit der alle unseren Außenspielerinnen Schwierigkeiten hatten. Zum anderen muss ich mir selbst ankreiden, dass manche Würfe einfach nicht präzise genug waren. Daran werde ich im Training weiter arbeiten.« Dafür überzeugte sie im zweiten und dritten Duell insbesondere mit guter Abwehrarbeit.

»Dass ich in der Deckung die Trainingsinhalte so schnell umgesetzt habe, dafür wurde ich vom Trainer gelobt«, so Haas.

Insgesamt sei die Lehrgangswoche sehr angenehm gewesen. »Es war eine tolle Atmosphäre, alle sind auf dem gleichen Niveau und ziehen voll mit. Ich hatte auch den Eindruck, dass ich in den Trainingseinheiten einiges von mir zeigen konnte.«

Der nächste Lehrgang der U18-Nationalmannschaft steht Mitte Juni in Leipzig an. Auch dann will Haas wieder dabei sein.

Es wäre der nächste Schritt auf dem Weg zur Weltmeisterschaft in Nordmazedonien im August.

Auch interessant