1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Bittere Pleite in letzter Sekunde

Erstellt: Aktualisiert:

Gießen (sno). Fußball-Regionalligist FC Gießen hat am Freitagabend die wohl bitterste Niederlage der Saison kassiert. Nach einer katastrophalen ersten Hälfte und Riesendusel ging der FC beim TSV Steinbach Haiger mit 0:0 in die Kabine und kam in der 58. Minute durch den eingewechselten Giuseppe Burgio mit einem flachen Distanzschuss aus 20 Metern zum schmeichelhaften 1:

0-Führungstreffer. Die Sensation des Auswärtsdreiers vor 1111 Zuschauern schien schon perfekt, als sich die Gießener in der Nachspielzeit noch zwei Gegentreffer fingen.

So kam es dazu: Als Gießens Keeper Matay Birol, der überraschend für Frederic Löhe zwischen den Pfosten stand, einen Flachschuss in die Mitte abprallte, war der eingewechselte Daniele Gabriele zur Stelle (90.+1).

Und nur wenige Sekunden später legte Haiger mit einer schönen Kombination nach. Die flache Hereingabe drückte Jannik Bandowski in der Nachspielzeit zum 2:1-Siegtreffer über die Linie.

Gießen stagniert damit im Abstiegskampf der Fußball-Regionalliga Südwest und kassiert nach zuletzt drei Unentschieden die erste Pleite im Pflichtspieljahr 2022.

Auch interessant