1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Becher neuer Linksaußen

Erstellt: Aktualisiert:

Wetzlar (bf). Handball-Bundesligist HSG Wetzlar setzt den eingeleiteten Verjüngungsprozess im Bundesligakader fort. Die Mittelhessen haben für die kommende Saison Lukas Becher vom Zweitligisten TuSEM Essen für die Linksaußen-Position verpflichtet. Der 22-Jährige hat nach bestandenem Medizincheck einen Zweijahresvertrag unterzeichnet und wird ab der kommenden Saison gemeinsam mit dem schwedischen Europameister Emil Mellegard das Gespann auf dem linken Flügel der Grün-Weißen bilden.

Becher nimmt den Platz von Maximilian Holst ein, der seine aktive Profikarriere mit Abschluss der Saison beenden, der HSG Wetzlar in der kommenden Spielzeit aber als Standby-Spieler erhalten bleiben wird. »Wir können mit Lukas Becher auf einen sehr disziplinierten und intelligenten Spieler zählen, der in der Abwehr variabel einsetzbar ist. Er bringt einiges an Talent mit und wir sind überzeugt davon, dass seine Entwicklung noch nicht zu Ende ist und er bei uns die nächsten Schritte machen wird«, sagt HSG-Coach Ben Matschke. In dieser Saison absolvierte Becher 27 Partien und erzielte dabei 71 Tore für TuSEM Essen. Der Sportmanagement-Studen absolvierte seine handballerische Ausbildung in der Nachwuchsabteilung des Bergischen HC.

Auch interessant