1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Aus für Schotten II

Erstellt: Aktualisiert:

KA_Sport_RLE_306_110422_4c_1
Julian Nohl (links, Sportfreunde Oberau II) kommt vor seinem Rudingshainer Widersacher Tizian Ulm zum Zug. © Ralph Lehmberg

Kreis Büdingen (pem/aw). Die Favoriten in der Fußball-Kreisliga A Büdingen kamen zu Arbeitssiegen. Tabellenführer SG Wallernhausen/Fauerbach gewann 2:0 gegen die SG Ober-Mockstadt. Der SV Rainrod siegte mit 3:1 gegen die SG Büdingen. Die SG Geiß-Nidda/Steinberg/Glashütten siegte kampflos (3:0) gegen den SV Blau-Weiß Schotten II, der aufgrund personeller Probleme nicht antreten konnte.

Wie Klassenleiter Gerhard Schröder auf Anfrage mitteilte, »wird Schotten II nunmehr nach dreimaligem Nichtantreten vom Spielbetrieb zurückgezogen.« Schröder, der nach eigenem Bekunden noch eine Lösung gesehen hätte, dass Schotten II noch der Liga hätte erhalten bleiben können, »wenn Geiß/Nidda/Steinberg/Glashütten noch einer Spielverlegung zugestimmt hätte«. Zu diesem Schritt sei es aber nicht gekommen, weil der SV Blau-Weiß Schotten in persona von Nico Doll als Spielertrainer der zweiten Formation gestern auf Nachfrage erklärt habe, dass die Mannschaft auch zu den nächsten Spielen aus personellen Gründen nicht antreten könne und somit ein Rückzug unausweichlich sei. »Nico Doll hat sich bei mir bedankt für die Bemühungen, den Rückzug noch zu vermeiden«, so Schröder. Schotten II steht somit auch als erster Absteiger in die B-Liga fest.

Im Derby trennten sich der VFR Hainchen und der FC Rommelhausen mit einem 1:1-Remis.

VfR Hainchen - FC Rommelhausen 1:1 (0:1). In einem ausgeglichenen Spiel waren wenige Situationen entscheidend: Gheorghe Anghel brachte die Gäste nach drei Minuten mit 1:0 in Front. Danach gab es kaum Höhepunkte. Gästekeeper Petru Timpu foulte in der 48. Minute Anton Krasniqi im Strafraum. Lukas Klein vollstreckte den nun folgenden Strafstoß zum 1:1. Der VfR baute danach Druck auf, doch vorne gelang nicht viel. Es blieb bei einer verdienten Punkteteilung. Tore: 0:1 Anghel (3.), 1:1 Klein (48.). Schiedsrichter: Markus Kunze (Dauernheim). Zuschauer: 85.

Sportfreunde Oberau II - VfR Rudingshain 4:2 (2:1). In einer unterhaltsamen Partie ging der Gastgeber früh durch Nicolas Schubert (8. Minute) in Führung. Er konnte einen Freistoß von Björn Gniot unbedrängt mit dem Kopf über die Linie drücken. Doch in der 21. Minute fiel der Ausgleich für die Gäste, die einen Konter über Tizian Ulm nutzen können. Dessen Schuss an den Pfosten schob Daniel Hikele überlegt ins leere Tor. Doch die Freude bei den Gästen währte nicht lang, denn Dominik Strauch verlängert eine Flanke der Gastgeber unhaltbar für Keeper Trunk ins eigene Tor (24.). Trotz Feldüberlegenheit des Teams von Michael Dorn wurde mit der knappen Führung die Seiten gewechselt. Die zweite Häfte startete bei den Sportfreunden Oberau mit einem Comeback des Goalgetters Maxi Fischer, der nach acht Monaten mal wieder seine Fußballschuhe geschnürt hatte. In der 56. Minute schnupperte er auch an seinem ersten Treffer, doch die Hereingabe von David Juschzak konnte Keeper Trunk gerade noch vor Fischer abfangen. Oberau II konnte die spielerische Überlegenheit erst in der 80. Minute zum 3:1 nutzen. Robin Kinzer setzte sich auf der rechten Seite durch und bediente Xhafer Mustafa, der mit einer Finte den Abwehrspieler der Gäste aussteigen ließ und den Ball unter einnetzte. Doch Tizian Ulm konnte in der 87. Minute nach einem Missverständnis in der Abwehr der Gastgeber wieder auf 2:3 verkürzen. Mit dem Schlusspfiff schloss Endrit Gjoshi einen Konter der Sportfreunde zum 4:2-Endstand ab(90.+2). Tore: 1:0 (8.) Nicolas Schubert, 1:1 (21.) Daniel Hikele, 2:1 (24.) Eigentor Kevin Lenz, 3:1 (80.) Xhafer Mustafa, 3:2 (87.) Tizian Ulm, 90. 4:2 (90.) Endrit Gjoshi. Schiedsrichter: Mathias Räuber. Zuschauer: 40.

SG Rohrbach/Büches - SG Nieder-Mockstadt/Stammheim II 5:1 (2:0). Die Heimelf war völlig feldüberlegen. Der wieder starke Finn Schäfer schoss bereits in der 3. Minute zum 1:0 ein. Kurz vor der Pause versenkte Schäfer außerdem einen an Ali Haiahem verursachten Elfmeter zum 2:0. Nach der Pause machte Rohrbach/Büches rasch den Sack zu. Louis Göckel, Schäfer mit ein an ihm selbst verursachten Elfmeter und Krsysztof Micek schossen die weiteren Tore für die Heimelf. Robin Stoppel steuerte nicht den 5:1-Ehrentreffer bei. Tore: 1:0, 2:0 Schäfer (3., 43.), 3:0 Göckel (51.), 4:0 Schäfer (62.), 5:0 Micek (69.), 5:1 Stoppel (73.). Schiedsrichter: Udo Mogk (Bingenheim). Zuschauer: 35.

SG Wallernhausen/Fauerbach - SG Eintracht Ober-Mockstadt 2:0 (2:0). Von Beginn an herrschte Einbahnstraßenfußball auf das Gästetor. So setzte Aboubaker Benchaib einen Freistoß an die Latte. In der 34. Minute fasste Fabian Lauer sich ein Herz. Sein Schuss aus 30 Metern senkte sich über Freund und Feind ins Tor zum 1:0. Bereits fünf Minuten später setzte sich Fabian Steuernagel durch und legte auf Lauer ab - es stand 2:0. Auch im weiteren Spielverlauf beherrschte die Heimelf den Gegner, ohne dass sich noch viel ereignete. Tore: 1:0/2:0 Lauer (34./39.). Schiedsrichter: Holger Freese (Schöneck). Zuschauer: 65. Reserven: kampflos 3:0.

SV Rainrod - SG Büdingen 3:1 (2:0). Vom einem Leistungsunterschied war anfangs nichts zu spüren. Büdingen begann offensiv und SV-Torwart Björn Lingner bekam einiges zu tun. So rettete er schon in der ersten Minute gegen den agilen Gästestürmer Almin Karalic. Doch auch die Heimelf entwickelte viele Chancen; so etwa mehrfach Vincent Neumann, der etwa in der 18. Minute übers Tor köpfte. Einen Kopfball von Sven Diedrich hielt Gastkeeper Kamil Kuzu. In der 27. Minute drückte Neumann eine Flanke von Diedrich zum 1:0 über die Linie. Fast spiegelbildlich wiederholte sich das in der 38. Minute: Flanke Diedrich, Treffer Neumann, 2:0. Die Gäste gaben nicht auf. So musste SV-Torwart Lingner einen Schuss von Volkan Bina um den Pfosten lenken. Karadzic scheiterte mehrfach, in der 56. Minute klärte Rainrods Noah Krill auf der Linie. Tim Bausch sorgte dann in der 78. Minute für die Vorentscheidung zum 3:0. Karalic verkürzte in der 88. Minute auf 3:1. Tore: 1:0, 2:0 Neumann (27., 38.), 3:0 Bausch (78.), 3:1 Karalic (88.). Schiedsrichter: Eike Keller (Harbach). Zuschauer: 70.

Auch interessant