1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Auf Kunstschnee zu Spitzenplätzen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

kaspor_0404_StartU12Jung_4c
Ben Orth vom TGV Schotten (Zweiter von links beim U12-Team-Sprint) belegt in der HSV/WSV-Nachwuchscup-Wertung den hervorragenden zweiten Platz. © Red

Schotten/Willingen (red). Eine 14-köpfige Nachwuchsmannschaft des TGV Schotten, zwei Altersklassenläufer und ein Familienteam starteten am vorletzten Wochenende beim finalen Skilanglauf-Rennen der langen Wintersportsaison 2021/22, das in der Biathlon-Arena in Willingen stattfinden konnte. »Der SC Willingen hatte die kalten Frostnächte genutzt und mit seinen vielen Schneekanonen eine perfekte, schön kupierte Kunstschneerunde von 500 Metern bei den Jüngeren und 800 Metern für die älteren Läufer präpariert, die in der Diagonal-Technik zu durchlaufen war«, berichtet Erwin Mengel als Pressewart Ehrenvorsitzender des TGV Schotten:

»Bei frühlingshaftem Wetter und Temperaturen um 15 Grad war noch einmal Klister-Wachs angesagt.«

Insgesamt nahmen 42 Zweierteams an den Wettkämpfen teil. Am erfolgreichsten waren Schottens Therese Frech und ihre Partnerin Enna Orth, die die Klasse U8/U11w als Siegerinnen in 8:43,0 Minuten vor dem SC Willingen mit 8:52,7 und der SKG Gersfeld mit 8:55,5 Minuten gewannen. Im gleichen Rennen liefen Emelie Hühn mit Partnerin Lenia Ruppel nach 9:30,1 Minuten auf den fünften Platz und Cleo Ruppel mit Greta Orth auf Rang sieben in 11:42,2 Minuten

In der Klasse U12-U14 kamen Schottens Jana Demper und Katharina Haack elf Sekunden hinter den Siegerinnen von der SKG Gersfeld auf den Silberplatz mit 14:265,6 Minuten für die 1,6-Kilometer-Distanz. Die zweite Mannschaft des TGV Schotten mit Jil Bulin und Jette Demper kamen in diesem Rennen auf Platz sechs (16:20.6). In der Gruppe U15 w bis Damen über 2,4 Kilometer landeten Juliane Heß und Milla Kömpf nach 19:26.7 Minuten auf dem vierten Platz. Die gemischte Familienstaffel mit Birgit Heß und ihrem Sohn Malte benötigte 21:21.7 Minuten und wurde im gleichen Rennen als Sieger gewertet. Schließlich sollte auch noch die TGV-Senioren-Staffel mit Ski-Abteilungsleiter Sebastian Stein und dem seit einigen Wochen wieder Langlauf- Leistungssport treibenden Carsten Eckl erwähnt werden, die in dem Feld der U15 bis Herren den siebten Platz mit einem Rückstand von 3:52.9 Minuten auf die schnellen halb so alten U16-Läufer vom SC Girkhausen belegten.

In die Veranstaltung wurde auch die Siegerehrung des HSV/WSV Nachwuchscups 2021/22 integriert. »Dazu sollte man wissen, dass der Hessische und Westdeutsche Skiverband seit 2019 eine Gemeinnützige Leistungssport GmbH gegründet haben, um den Nachwuchs besser an den Hochleistungssport zu führen«, erläutert Erwin Mengel. Dazu gibt es in einer Saison sieben Rennen in den Landes-Leistungs-Zentren, bei denen man Punkte sammeln kann. Für einen Sieg erhält man 15 Punkte - zwei Veranstaltungen können als Streichwertungen wegfallen, sodass man im Höchstfall 75 Punkte aus den fünf besten Ergebnissen erreichen kann. »Gratulation an Katharina Haack, die dieses Traumergebnis als Einzige von allen Klassen erreicht hat.« Auch Milla Kömpf belegte mit 60 Punkten aus vier Rennen den ersten Platz, musste ihn allerdings mit Lena Schulze vom SC Willingen teilen, die ebenfalls 60 Punkte - aber aus fünf Rennen - erzielt hat.

Auf hervorragende zweite Plätze kamen in der Endabrechnung Therese Frech mit 41 Punkten aus vier Rennen sowie Ben Orth mit 43 Punkten aus vier Rennen. Jana Demper, Lenia Ruppel und Malte Heß belegten in ihren Klassen ebenfalls die dritten Plätze in der Gesamtwertung des Nachwuchscups. Jette Demper, Friedrich Looso, Emelie Hühn und Marlon Marienfeld konnten nur an drei Veranstaltungen teilnehmen und landeten deshalb wegen fehlender Punkte auf den Plätzen sechs und sieben. Für die Podestplätze bei dieser Gesamtwertung gab es schöne Langlaufpokale als Belohnung - zugleich als Ansporn zur regelmäßigen Teilnahme in der nächsten Saison.

kaspor-0404_GesamtSieger_4c
Katharina Haack (TGV Schotten) ist überragende U13-Gesamtsiegerin des HSV/WSV-Nachwuchscups. © Red

Auch interessant