Alonso und Yalcin übernehmen

Region (frs). Fußball-Gruppenligist FC Hanau 93 II wird mit einem Trainerduo die Rückrunde bestreiten. Die Aufgaben des zurückgetretenen Burim Gashi werden ab sofort Ersoy Yalcin und der stellvertretende Vorsitzende Adolfo Alonso ausüben.

Beide kennen große Teile des Teams aus gemeinsamen Zeiten als Jugendtrainer. Mit 15 Punkten nimmt das B-Team des Hessenligisten einen der sechs Abstiegsplätze der Gruppenliga Frankfurt Ost ein. »Wir würden schon sehr gerne in dieser Liga bleiben, weil dies für die Entwicklung der jungen Spieler sehr gut wäre. Die zurückliegenden Spiele haben ja auch gezeigt, dass die Jungs das Zeug haben, in dieser Klasse zu bestehen«, meint Yalcin. Bereits vor neun Jahren waren Alonso (49) und Yalcin (44) gemeinsam als Trainer an der Kastanienallee aktiv. Seinerzeit übernahmen sie die in der Kreisoberliga spielende erste Mannschaft von Rainer Köbel und führten eine damals blutjunge Mannschaft auf einen Spitzenplatz und nach Siegen über die klassenhöheren Teams FC Hochstadt, SC 1960 Hanau und FSV Bischofsheim ins Kreispokalfinale gegen den 1. FC Erlensee, das dann zur Krönung mit 2:0 gewonnen wurde. »Das war eine schöne Zeit«, erinnert sich Yalcin.

Weitere Parallele zu damals: Auch jetzt soll das gemeinsame Wirken der beiden ehemaligen Mitspieler im 93-Trikot bis zum Saisonende befristet sein. »So ist es angedacht«, erzählt Alonso, der aktuell als stellvertretender Vorsitzender aufgrund des Ausscheidens von Giovanni Fallacara ohnehin stärker in den sportlichen Bereich des Traditionsvereins eingebunden ist. »Eine interne Lösung war naheliegend«, meint Alonso. Seine Begründung: Yalcin und er kennen sich und das Team bestens und können womöglich noch Spieler aus den Jahrgängen der aktuellen Akteure akquirieren. »Die Jungs wissen wie wir ticken«, so Alonso, der froh ist, dass die beiden neuen Trainer einen gut aufgestellten Betreuerstab um Teammanager Matthias Merten zur Unterstützung haben.

Hinsichtlich Neuzugänge in der Winterpause hält das neue Trainerduo die Augen offen. Die Planung der Vorbereitungsphase soll weitgehend in den Händen von C-Lizenzinhaber Ersoy Yalcin liegen. Dieser sammelte in den letzten Jahren im Seniorenbereich bei Hilalspor Hanau und im Jugendbereich beim 1. FC Erlensee Erfahrung.

Rückrundenstart gegen Oberndorf

In der Gruppenliga Frankfurt Ost betreten Alonso und er Neuland, wobei der stellvertretende HFC-Vorsitzende zuletzt für kurze Zeit den aus gesundheitlichen Gründen verhinderten Burim Gashi vertreten hatte.

Die Mission Klassenerhalt beginnt für die zweite Mannschaft der 93er laut Spielplan am 6. März kommenden Jahres mit einem Auswärtsspiel beim VfB Oberndorf. Gleich ein richtungsweisendes Match bei einem der Mitkonkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt.

Das könnte Sie auch interessieren