1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Alemannia auf Bronzerang

Erstellt:

kaspor_0801_GederninBadO_4c
Büdingens Kreisoberliga-Spitzenreiter FC Gedern belegt beim Hallenfußballturnier des FSV Bad Orb den dritten Rang. © Frank Schneider

Region (fsr). Fußball-Kreisoberligist FC Alemannia Gedern hat beim Hallenfußballturnier des FSV Bad Orb den dritten Platz belegt. Nach einem 6:7 nach Achtmeterschießen im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger FC Germania Wächtersbach hüpfte der FCA mit einem 3:2-Sieg im kleinen Finale gegen die SG Huttengrund auf den Bronzerang. Gederns Ligakonkurrent Sportfreunde Oberau landete im Endklassement des »Schubert-Baumaschinen-Cups« auf dem sechsten Rang.

Im Endspiel besiegte der Gelnhäuser Kreisoberligist Germania Wächtersbach Gruppenligist 1. FC Erlensee II mit 4:2 nach Achtmeterschießen und sicherte sich die Siegprämie von 200 Euro. Der unterlegene Finalist erhielt 150 Euro und stellte in der Bad Orber Großturnhalle mit Amin Chtaiti zudem den besten Torschützen des gut besetzten Hallenturniers.

In der Vorrunde setzte Alemannia Gedern mit dem 3:1-Erfolg gegen Gastgeber FSV Bad Orb ein frühes Ausrufezeichen. Nach zwei weiteren Siegen gegen den SV Höf und Haid (4:0) und die KG Wittgenborn (3:1) sowie einem 2:2-Unentschieden gegen die SG Huttengrund war der Gruppensieg unter Dach und Fach. Im Halbfinale zog die Truppe von Jannik im Halbfinale gegen Germania Wächtersbach mit 6:7 nach Achtmeterschießen den Kürzeren. Im kleinen Finale sicherte sich der FCA gegen den Fuldaer Kreisoberligadritten SG Huttengrund mit einem 3:2-Erfolg noch 100 Euro Siegprämie. Drei Siege, zwei Niederlagen lautete die Vorrundenbilanz der Sportfreunde Oberau. Gegen das Ex-Team von Sportfreunde-Trainer Daniel Böhmer, den 1. FC Erlensee II, unterlag der Büdinger Kreisoberligist ebenso glatt mit 0:4 wie gegen den späteren Turniersieger Germania Wächtersbach.

Siege gelangen dagegen gegen den TSV Wirtheim (2:1), den FC Burgjoß (4:1) und den FSV Bad Orb II (2:0). Im Spiel um Platz fünf unterlagen die Oberauer dem Gelnhäuser A-Ligisten SV Melitia Aufenau mit 1:2.

Auch interessant