1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Abele verhalten optimistisch

Erstellt: Aktualisiert:

Dauernheim (ars). Mittelstreckler Lukas Abele tritt verhalten optimistisch zu den Deutschen Hallenmeisterschaften der Leichtathleten in Leipzig am Wochenende an. Der für den SSC Hanau-Rodenbach startende 1500-Meter-Läufer aus Dauernheim konnte nach einem holprigen Saisonauftakt zuletzt gute Trainingsleistungen vorweisen und setzt nun auf die Steigerung seiner bisherigen Saisonbestzeit von 3:

50,71 Minuten, die er als Süddeutscher Vizemeister Anfang Februar in Frankfurt erzielte. »Damals habe ich - nach gemeinsamer Absprache - zunächst für den späteren Sieger Christoph Kessler Tempo gemacht. Das ist mir gar nicht gut bekommen, denn in der Schlussphase bin ich wirklich eingebrochen«, erinnerte sich Lukas Abele an den schwierigen Wettkampf. Den hat er in der Folge mit guten Trainingsleistungen vergessen gemacht, zuletzt am Dienstag in der Hanauer August-Schärttner-Halle. »Kontrollierte« 1500 Meter in 3:55 Minuten und wenige Minuten später 1000 Meter in 2:27 Minuten geben dem 24-Jährigen nun das nötige Selbstvertrauen, um zumindest auf einen Rang unter den Top sechs Deutschlands zu spekulieren. Denn vom Spitzenduo, den Olympiastartern Robert Farken (SC DHFK Leipzig/3:35,44 Minuten) und Mohamed Mohumed (LGO Dortmund/3:38,73 Minuten), ist er aktuell noch weit entfernt.

Die Vorläufe finden am Samstag statt, das Finale der besten Zwölf folgt am Sonntag.

Auch interessant