1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Der aktuelle Stand nach seinem Kreuzbandriss bei HSV-Verteidiger Tim Leibold

Erstellt:

Tim Leibold vom HSV läuft im Derby gegen den SV Werder Bremen auf dem Platz herum
HSV-Coach Tim Walter äußerte sich auf der Pressekonferenz vor dem Stadtderby gegen den FC St. Pauli über den Heilungsprozess von Verteidiger Tim Leibold (28) und dessen Auswirkung auf die Mannschaft. © ClausBergmann/imago

Satte drei Monate fehlt Tim Leibold dem HSV bereits nach seiner Verletzung aus dem DFB-Pokalspiel gegen Nürnberg.. Jetzt ist er zurück im Volkspark.

Hamburg – Im Spiel gegen den 1. FC Nürnberg in der Zweiten Runde des DFB-Pokals 2022, riss sich der Tim Leibold das Kreuzband im Knie*. Seitdem ist es ruhig um den 28-Jährigen geworden und die Fans fiebern auf seine Rückkehr auf dem Platz entgegen.
Warum Tim Leibold für den HSV laut Aussagen von Übungsleiter Tim Walter so wichtig ist und wann er mit einer Rückkehr des gebürtigen Böblingers rechnet, verrät 24hamburg.de*.

Mit Miro Muheim hat der HSV einen adäquaten Ersatz gefunden, der seine Leistungen bisher überragend auf den Court bringt*. In der Pressekonferenz vor dem Stadtderby gegen den FC St. Pauli äußerte sich HSV-Coach Tim Walter über Tim Leibold und gibt Einblicke, wie es derzeit um dessen Heilungsprozess bestellt ist. Der HSV und der FC St. Pauli konnten sich beide über ein Weiterkommen im DFB-Pokal-Achtelfinale freuen. Beide können viel Positives mit ins Derby nehmen*. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant