1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Das fordert HSV-Vorstand Thomas Wüstefeld von der Politik

Erstellt:

Es ist eine vollbesetzte HSV-Nordtribüne mit vielen Fans zu sehen.
Der HSV hat eine Forderung an die Hamburger Politik © Oliver Ruhnke/Imago

Der finanziell angeschlagene Hamburger SV kämpft um jeden Euro. Erst kürzlich beantragen die Rothosen erneut Finanzhilfen. Das soll sich schnell ändern.

Hamburg – Die Corona-Pandemie geht am Hamburger SV nicht spurlos vorbei. Auch die beantragten Finanzhilfen täuschen nicht über fehlende Einnahmen hinweg. Geht es nach dem neuen HSV-Vorstand Dr. Thomas Wüstefeld, soll jedoch bald wieder Geld in die Kasse gespült werden. Er befindet sich in Gesprächen mit Fußball-Deutschland und der Hamburger Politik.

Was HSV-Vorstand Thomas Wüstefeld jetzt von der Politik fordert, verrät 24hamburg.de*.

Der HSV hat an diesem Wochenende Spielpause. Am folgenden Samstag geht es in der Partie gegen Darmstadt 98 um einen Aufstiegsplatz. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant