1. Startseite
  2. Sport
  3. Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt: Überraschung? Abwehrspieler von Borussia Dortmund könnte kommen

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Ist Manuel Akanji (r.) im Fokus von Eintracht Frankfurt?
Eintracht Frankfurt hat offenbar Interesse an einer Verpflichtung von Manuel Akanji (r.) von Borussia Dortmund. © IMAGO/Kirchner/Marco Steinbrenner

Eintracht Frankfurt ist auf der Suche nach einem weiteren Abwehrspieler. Ein Star von Borussia Dortmund heizt plötzlich die Gerüchte an.

Frankfurt/Dortmund - Eintracht Frankfurt sucht weiter nach einem zusätzlichen Innenverteidiger. Die Defensive der SGE ist noch nicht auf dem Niveau der Vorsaison, was auch dem Abgang von Publikumsliebling Martin Hinteregger geschuldet ist. Der Österreicher beendete seine Karriere und spielt mittlerweile bei seinem Heimatverein in der österreichischen Amateurliga. Die Neuzugänge Jérôme Onguéné (verletzt) und Hrvoje Smolčić (gesperrt) konnten sich am Anfang der neuen Saison noch nicht präsentieren und müssen erst einmal ihre Bundesligatauglichkeit unter Beweis stellen.

Eintracht Frankfurt sucht neuen Innenverteidiger

Ungeklärt ist außerdem die Zukunft von Evan Ndicka. Der Innenverteidiger hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023 bei Eintracht Frankfurt. „Ich will ich grundsätzlich bei keinem Spieler in das letzte Vertragsjahr gehen. Verlängern sie nicht, tritt automatisch die Situation ein, dass wir verkaufen müssen“, so der Sportdirektor Markus Krösche vor einiger Zeit zur Bild. Kostic, dessen Vertrag ebenfalls nach Ende der aktuellen Saison ausgelaufen wäre, ist bereits weg. Doch was passiert mit Ndicka?

Eintracht Frankfurt würde den Franzosen gerne abgeben, der will aber bei der SGE bleiben und seinen Vertrag erfüllen. Grund ist, dass er dann kommendes Jahr ablösefrei wechseln und bei seinem neuen Klub ein üppiges Handgeld einstreichen kann. Es bleibt spannend, ob es bis Ende August zu einem Wechsel kommt.

Eintracht Frankfurt: Manuel Akanji von Borussia Dortmund heizt Transfer-Gerüchte weiter an

Sportvorstand Markus Krösche muss auf einen Abgang vorbereitet sein und hält Ausschau nach einem Innenverteidiger, der zu Eintracht Frankfurt passt. Zuletzt kamen immer wieder Gerüchte um einen Transfer von Manuel Akanji auf. Der BVB-Profi spielt unter dem neuen Trainer Edin Terzic keine Rolle mehr und darf den Klub verlassen. Der SGE wird Interesse am Nationalspieler der Schweiz nachgesagt.

Nun heizte Manuel Akanji die Gerüchte um einen Abgang bei Borussia Dortmund an. Der Innenverteidiger veröffentlichte auf seinem Instagram-Kanal ein Foto, auf dem er links aus dem Bild schaut. Unter das Foto schrieb er: „So much to look forward to!“ Übersetzt heißt das so viel wie: „Es gibt so viel, worauf man sich freuen kann!“

Djibrl Sow, Mittelfeldspieler von Eintracht Frankfurt und Kollege in der Nationalmannschaft von Akanji, ließ es sich nicht nehmen und kommentierte das Bild: „Uf nächste fade?“ Auf Schweizerdeutsch bedeutet das Wort „Fade“ Zigarette. Manuel Akanji antwortete dem SGE-Profi mit „Incoming“ – inklusive lachendem Smiley. Der BVB-Innenverteidiger machte zwar keine eindeutige Aussage, die Doppeldeutigkeit in diesem Instagram-Post dürfte dem 27-Jährigen aber durchaus bewusst sein. Bis zum 31. August ist noch Zeit für Wechsel, dann schließt das Transferfenster.

Unterdessen ist Eintracht Frankfurt auch an einem anderen Innenverteidiger interessiert: Der arrivierte Bundesliga-Profi ist derzeit vereinslos. Ein ehemaliger Profi von Eintracht Frankfurt hat sich in der Halbzeitpause eines Spiels eine Schlägerei mit einem Mitspieler geliefert.

Auch interessant