1. Startseite
  2. Sport
  3. Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt interessiert sich für deutschen Nationalspieler

Erstellt:

Von: Jan Oeftger

Einige Neuzugänge hat Eintracht Frankfurt verpflichtet. Verstärkung soll noch für das defensive Mittelfeld kommen. Ein Kandidat scheint Julian Weigl zu sein.

Frankfurt – Eintracht Frankfurt hat für einige Positionen schon prominente Spieler geholt. Im Spiel gegen den 1. FC Magdeburg im DFB-Pokal konnte man schon sehen, dass einige Neuzugänge auch zu Verstärkungen werden könnten. Einen zentralen Mittelfeldspieler möchte Sportvorstand Markus Krösche noch dazu holen. Auch da könnten die Frankfurter einen Spieler mit Reputation verpflichten. Nationalspieler Julian Weigl soll ein Kandidat sein.

Wie Sport1 berichtet, ist Eintracht Frankfurt einer von drei Interessenten aus der Bundesliga für Julian Weigl. Neben Frankfurt sollen Hertha BSC und Borussia Mönchengladbach den früheren Dortmunder auf dem Zettel haben. Die drei Bundesligisten haben demnach sogar schon bei Weigls aktuellem Verein Benfica Lissabon angefragt.

Julian Weigl (vorne) könnte der gesuchte zentrale Mittelfeldspieler bei Eintracht Frankfurt werden.
Julian Weigl (vorne) könnte der gesuchte zentrale Mittelfeldspieler bei Eintracht Frankfurt werden. © Marc Schüler/imago

Eintracht Frankfurt hat bei Weigl Konkurrenz aus Italien und England

In Portugal könnte es für den 26-Jährigen schwierig werden. Der neue deutsche Benfica-Trainer Roger Schmidt lässt ein schnelles Umschaltspiel spielen, wobei er nicht unbedingt auf Weigl setzt. Daher würde Benfica Weigl laut Record für weniger als 20 Millionen Euro ziehen lassen. 20 Millionen zahlte Benfica 2020 an Borussia Dortmund.

Doch selbst bei einem Abgang müsste Weigls Weg nicht in der Bundesliga weitergehen. Mit West Ham United, dem AC Mailand und Atalanta Bergamo gibt es weitere Interessenten aus Europa. Ein Angebot hat jedoch noch keiner der genannten Vereine eingereicht. Ein Grund dafür könnten Sport1 zufolge die hohen Gehaltsforderungen Weigls sein.

Eintracht Frankfurts Götze stand schon häufig mit Weigl auf dem Platz

Grundsätzlich könnte Weigl eine gute Ergänzung für das Eintracht-Spiel sein. Immerhin bringt er die Erfahrung von 116 Spielen in der Bundesliga mit. Auch in der Champions League lief er schon 31-mal auf. Mit Frankfurts Königstransfer Mario Götze stand Weigl schon in 70 Spielen zusammen auf dem Platz. Bei einem anderen Mittelfeldspieler ist die Eintracht schon in konkreten Gesprächen. (jo)

Auch interessant