1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Wohnen

Insekt des Jahres 2023: Das Landkärtchen trägt im Sommer andere Farben als im Frühling

Erstellt:

Ein orangefarbenes Landkärtchen (Araschnia levana), Schmetterling in der Nahaufnahme
Schon gesehen? Die Frühlingsgeneration des Landkärtchens trägt Orange. © imagebroker/Imago

Je nach Zeitpunkt des Schlüpfens flattert das Landkärtchen in orangem oder schwarzen Gewand von Blüte zu Blüte. Brennnesseln locken den Schmetterling in den Garten.

Die Unterseite seiner Flügel haben dem Landkärtchen seinen Namen gegeben – die stark geaderte Zeichnung erinnert an Flussläufe und Landesgrenzen. Nun wurde der Schmetterling zum Insekt des Jahres 2023 gewählt. Wer das Tier auch in seinem eigenen Garten bewundern möchte, kann es mit Brennnesseln und je nach Jahreszeit mit unterschiedlichen Futterpflanzen anlocken.
Wieso es das Landkärtchen in zwei Farben gibt, weiß 24garten.de.

Wer das Landkärtchen (Araschnia levana) im Frühjahr sieht, hält es höchstwahrscheinlich für eine andere Art als die Sommergeneration, so stark unterscheiden sich beide äußerlich: Der Schmetterling, der ab Mitte April schlüpft, ist leuchtend braunorange gefärbt. Ab Anfang Juli findet man dann eine schwarze Generation mit weißen Bändern und gelblichen Flecken.

Auch interessant