1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Wohnen

Aussaat im Februar: Diese Pflanzen können Sie schon ins Beet setzen

Erstellt:

Zu sehen sind Knoblauch, einzelne Knoblauchzehen und eine Schaufel in Erde (Symbolbild).
Knoblauch darf schon im Februar ins Beet (Symbolbild). ©  imagebroker/J. Pfeiffer/Imago

Mitte Februar beginnt der Vorfrühling und so langsam dürfen auch erste Pflanzen im Freiland ins Beet. Ein paar eignen sich gut dafür.

München – Im Februar startet langsam die neue Gartensaison, auch wenn es draußen meist noch kalt ist. Neben der Vorkultur im Haus für beispielsweise Tomaten oder Chilis ist auch eine Aussaat draußen im Garten nun schon möglich. Solange das Saatgut mit Kälte klarkommt oder alternativ geschützt angebaut wird, können Gartenfans im Februar schon manches säen.
Welche Pflanzen schon im Februar im Freiland in die Erde dürfen, verrät 24garten.de*.

Mitte Februar startet der Vorfrühling, er dauert bis Ende März an und deutet es bereits an: Die ersten Pflanzen beginnen zu sprießen, Frühblüher wie Schneeglöckchen strecken langsam ihre Köpfe aus dem Schnee oder der Erde und auch andere Pflanzen wie die Salweide beginnen zu blühen. Insekten sind dankbar für diese Frühblüher und auch der Mensch freut sich meist am Anblick. Gartenfans möchten aber oft nicht nur zusehen, sondern endlich aktiv werden und das geht mit einer Aussaat im Februar wunderbar. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant