1. Startseite
  2. Lokales
  3. Nidda

Zu schnell und überschlagen: 71-Jähriger bleibt bei Unfall unverletzt

Erstellt:

leo_unfall_011222_4c
Unfall auf der L 3185 bei Michelnau: Der Kran des Abschleppdienstes stellt den Nissan wieder auf die Räder. © Oliver Potengowski

Ein 71-jähriger Fahrer eines Nissans verlor am Mittwoch bei Michelnau nach einem Überholvorgang die Kontrolle über sein Auto. Das Fahrzeug überschlug sich, der Mann blieb unverletzt.

Michelnau (ten). Augenscheinlich unverletzt ist der 71-jährige Fahrer eines Nissan Primeras am Mittwochmittag bei einem Unfall auf der Landesstraße 3185 in der Höhe von Michelnau geblieben. Sein Fahrzeug wurde bei dem Unfall erheblich beschädigt und musste abgeschleppt werden.

Gegen 12.45 Uhr befuhr der Mann die Landstraße aus Richtung Glashütten kommend in Richtung Nidda. Die Polizeibeamten, die den Unfall aufnahmen, berichteten, dass er in der Höhe von Michelnau noch mit hoher Geschwindigkeit ein anderes Fahrzeug überholt hat und danach wieder auf die rechte Fahrspur eingeschert ist. Anschließend hat der Mann nach Angaben der Polizei offenbar wegen »nicht angepasster Geschwindigkeit« die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Dadurch geriet er mit seinem Auto von der feuchten Fahrbahn auf das rechte Bankett und in den Straßengraben. Dort rutschte das Fahrzeug über 100 Meter durch den Graben, wobei sich der Nissan mindestens einmal überschlagen hat. Schließlich blieb der Primera auf dem Dach liegen.

Obwohl der Fahrer vom Unfall keine Verletzungen davontrug, wurde er zur Untersuchung in das Krankenhaus nach Schotten gebracht. Sein Nissan wurde bei dem Unfall stark beschädigt und musste mit einem Kran wieder auf die Räder gestellt und im Anschluss abgeschleppt werden. Durch den Unfall wurde die Fahrbahn stark verschmutzt und deshalb von Hessen Mobil gereinigt.

Auch interessant