1. Startseite
  2. Lokales
  3. Limeshain

Gemeinsam für das Klima

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Limeshain (red) Adolf Ludwig und Michael Göllner, Bürgermeister von Limeshain und Hammersbach, haben ein gemeinsames Vorgehen in Sachen Klimakommune besprochen, nachdem die Gemeindevertretungen beider Kommuen beschlossen haben, dem Bündnis »Hessen aktiv:- Die Klima-Kommunen« beizutreten.

Zur Umsetzung dieses Beschlusses sei es notwendig, eine örtliche CO2-Bilanz zu erstellen und Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Klimaanpassung zu formulieren, so Göllner. Diese könnten eventuell bezuschusst werden. Da es in Hammersbach auch den parlamentarischen Auftrag gebe, gemeinsam mit anderen Kommunen zu prüfen, ob ein Klimaschutzmanager eingestellt werden könne, wolle er mit seinem Kollegen Ludwig den Prozess weiter verfolgen, sagt Göllner.

Limeshain und Hammersbach hätten bereits eine CO2-Bilanz erstellt. Als Nächstes müssten Maßnahmen für den Klimaschutz und die Klimaanpassung formuliert werden. Vorschläge sollen zwischen den beiden Nachbargemeinden abgestimmt werden. Beide Gemeinden könnten so voneinander lernen und sich gegenseitig Impulse geben.

»Wir haben in den letzten Jahren in beiden Kommunen bereits viele Maßnahmen zur Reduzierung von Treibhausgasen umgesetzt. Beispiele sind die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED oder die umfangreiche energetische Sanierung von kommunalen Liegenschaften.« Den weiteren Weg gemeinsam zu gehen, biete sich aus guten Gründen an, meinen die Bürgermeister. Ziel sei es, dass Hammersbach wie auch Limeshain dazu beitragen, die Klimaziele des Landes Hessen zu verwirklichen.

Auch interessant