1. Startseite
  2. Hessen

Busfahrer „erheblich“ verletzt: Streit um Rauchen und Masken eskaliert

Erstellt: Aktualisiert:

Notarzt
Der Busfahrer in Groß-Gerau war von mindestens zwei Männern geschlagen und getreten worden. (Symbolbild) © Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

Nach einer Auseinandersetzung in einem Bus gibt es mehrere Verletzte. Hintergrund: Der Busfahrer hatte Fahrgäste auf eigentlich Selbstverständliches hingewiesen.

Groß-Gerau - Bei einem Streit mit Fahrgästen ist der Fahrer eines Linienbusses im südhessischen Groß-Gerau verletzt worden. Hintergrund: Den ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge hatte der 50-Jährige am Montagabend mehrere junge Fahrgäste ermahnt, im Bus nicht zu rauchen und eine medizinische Maske zu tragen.

Es kam zum Streit, bei der mindestens zwei Männer im Alter von 23 und 25 Jahren den Fahrer geschlagen und getreten haben sollen.

Groß-Gerau: Auseinandersetzung in Bus - Mehrere Verletzte

Der Mann kam nach Angaben der Polizei vom Dienstag erheblich verletzt in ein Krankenhaus. Auch die beiden alkoholisierten Verdächtigen seien mit Verletzungen in Kliniken gebracht worden. Die Polizei ermittelt, ob drei weitere Personen an dem Vorfall beteiligt waren. (dpa)

Derweil ermittelt die Polizei auch in einem anderen Fall in Groß-Gerau. Nach einem Feuer an einer Schule wird ein Brandstifter gesucht.

Auch interessant